Dienstag, 11. Dezember 2018

Fremdenlegion - oder 1. Platz für Felix Binder in der Bezirksliga

Vergangenes Wochenende fuhren zwei Eckentaler Judoka zum Judoturnier. Das Besondere daran: Es waren die Trainer Felix Binder (20) und Jens Geider (40). Und sie machten sich auf in die Fremde, um jeweils für ihre befreundeten Mannschaften in der Württembergischen Bezirksliga zu kämpfen.

Felix, der vor einigen Jahren aus dem Ländle zu uns nach Eckental kam und inzwischen Träger des 1. Dan (schwarzer Gürtel) und lizenzierter C-Trainer in der Judoabteilung ist, unterstützte die Mannschaft aus Balingen. Der zwanzig Jahre ältere Jens, 2. Dan, C- & B-Trainer, unterstützte die zweite Mannschaft des JC Köngen - für den Verein hat Jens schon vor 15 Jahren während seines Studiums im Schwabenland gekämpft.

Und so kam es am letzten Kampftag - dem Finaltag der Liga - zu der Begegnung Köngen gegen Balingen, in der sich in der Mannschaftsaufstellung die beiden Trainer der Judoabteilung gegenüber standen.

Felix, der in der Gewichtsklasse bis 73 kg antrat, gewann seinen Kampf gegen den Gegner aus Köngen souverän. Jens hingegen, der im Schwergewicht antrat, verlor klar gegen den Gegner aus Balingen.

Am Ende gewann Balingen 4:1 gegen Köngen.

Die Qualität der Mannschaft aus Balingen wurde auch bei den anderen Begegnungen des Kampftages deutlich, und in der Endabrechnung dieses Finaltags wurde das Team um Felix verdient Bezirksmeister und hat somit den Aufstieg in die Landesliga geschafft.

Glückwunsch an Felix zum Aufstieg, und auch an Jens, der zwar sieglos, aber unverletzt, von seinem ersten Wettkampf nach seiner Kreuzband OP im letzten Herbst zurückkam. Beide haben vor, wieder öfter zu Wettkämpfen zu gehen. Und wer weiß, wann sich die beiden Freunde wieder auf den Weg in die Fremde machen...

Hoffentlich dann auch wieder mit dem besten Fanclub der Welt: Kilian, Ronja und Sabine 😉

BC Eckental, 11. November 2017

 

3453 Button Bayern

sport pro gesundheit kl