Sonntag, 03. Juli 2022

Malte Meinken 5. Platz bei der Ju-Jutsu-Weltmeisterschaft in Bangkok

Im Bereich BJJ/Ne-Waza trat nun am vergangenen Wochenende der Eckentaler Malte Meinken bei den Weltmeisterschaften 2015 in der thailändischen Hauptstadt an. Malte konnte bei seinem ersten Kampf gegen einen indischen Kämpfer mit einem Takedown, Knee on stomach und Baseballchoke innerhalb einer Minute seinen ersten Kampf für sich entscheiden.

Den folgenden Kampf gegen den Jordanier Janeb Ihab hat Malte mit einem Vorsprung von zwei Punkten und einer taktisch cleveren Kampfweise gewinnen können. Nach der letztjährigen Niederlage gegen David Pierre bei der WM in Paris, konnte Malte souverän den Halbfinalskampf gegen ihn vorzeitig beenden. Beim Kampf um den Einzug ins Finale gegen Alkaabi Zayed aus den Vereingten Arabischen Emiraten musste sich Malte leider dann nach einem harten Punktekampf geschlagen geben.

Im Kampf um Platz drei gegen den letztjährigen Weltmeister Florent aus Belgien zog er nach einem erbitternden Kampf den Kürzeren. Bei Punktegleichstand entscheidet ein leichter Vorteil, den man sich im Kampf erarbeitet. Malte hatte seinen Gegner fest in einer Technik, die zu einer Wertung geführt hätte. Leider kam der Schlussgong 5 Sekunden zu früh.

Auch wenn Malte die verdiente Medaille nach einem unglaublichen Kampftag nicht erreichen konnte, so hat er nach Meinung seines Bundestrainers nach einer sehr guten Vorbereitung sein bestes Turnier gekämpft.

Malte Meinken oben gegen den Belgier

button bayern

sport pro gesundheit kl