Montag, 25. Oktober 2021

Was macht der Jugendwart?

Der Jugendwart ist Vertreter für Kinder und Jugendliche und agiert unabhängig von den verschiedenen Abteilungen des Vereins. Er kümmert sich unter anderem um:

  • alle Vereinsmitglieder bis zum Alter von einschließlich 18 Jahren.
  • die Organisation von Jugendfreizeiten, Ausflügen und Aktivitäten.
  • die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Verein.
  • weitere ansprechende Angebote für Kinder und Jugendliche.
  • die Information der Eltern über Ereignisse, die ihre Kinder betreffen.
  • Probleme zwischen Trainern und Schülern, die nicht innerhalb der Abteilung geklärt werden können.

Damit der Jugendwart sein Amt umfassend ausführen, Einfluss auf das Vereinsgeschehen nehmen kann und außerdem immer auf dem neuesten Stand ist, ist er Teil des erweiterten Vorstands und nimmt an allen erweiterten Vorstandssitzungen teil.

Sollten sich also einmal Probleme im Trainingsalltag ergeben oder es Anregungen oder Fragen geben, die die Jugendarbeit des Vereins betreffen, so könnt ihr euch an den Jugendwart bzw. die Jugendwarte des BCE wenden.

 

Wer ist der Jugendwart?

SabineGeider300

 

Sabine Geider

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Der Bayerische Judo-Verband hat seine flächendeckende Fortbildungsoffensive zum Thema "Prävention vor sexualisierter Gewalt" gestartet. Ziel ist es, die Sportler und ÜLs für dieses Thema zu sensibilisieren und so einen Beitrag zum Jugendschutz und Qualität in Sportvereinen beizutragen.

Um auf möglichst breite Akzeptanz zu stoßen, bietet der BJV eine erste Qualifizierungsmaßnahme für seine Verbandsmitglieder kostenfrei an. Es sollen Trainer, Funktionäre, Judoka und natürlich auch Eltern dieses erste Angebot nutzen. Durch die Online-Variante mit komplett freier Zeiteinteilung und Arbeiten im eigenen Tempo und Rhythmus soll so ein niederschwelliger Zugang ermöglicht werden.

Dem Budo Club Eckental liegt das Thema sehr am Herzen. Eine erste Maßnahme zu diesem Thema ist bereits etabliert - das regelmäßige Einholen des Führungszeugnisses von den Übungsleitern.

Als weiteren Schritt hat sich Sabine Geider als Ansprechpartner und Vertrauensperson zur Verfügung gestellt.

 

button bayern

sport pro gesundheit kl