Freitag, 21. September 2018

Gewalt-Prävention in Eckental

bce selbstverteidigung 2016Immer wieder ist Gewalteskalation und Gewaltprävention auf Grund aktueller Ereignisse in der Tagespresse ein hervorgehobenes Thema. Nach immer wieder lebhafter Diskussion nimmt der Vereinsvorstand hierzu folgendermaßen zusammengefasst Stellung:

  • Verurteilt wird grundsätzlich jede Form der Gewalt
  • Mit Gewalt kann man keine Konflikte lösen
  • Gewalt erzeugt „Gegengewalt“ und führt damit zu einer Konfliktverschärfung
  • Kampfsportvereine wie der Budo Club Eckental e. V. tragen dazu bei, dass überschüssige Kräfte, insbesondere von Heranwachsenden, in die richtigen Bahnen geleitet werden.
  • Unter dem Motto “fordern und fördern“ werden die Sportler/innen von erfahrenen Übungsleitern betreut.
  • Sportlicher Erfolg stärkt das Selbstbewusstsein und baut gleichzeitig Aggressionen ab.
  • In der Gemeinschaft werden auch vermeintliche Außenseiter dauerhaft integriert.
  • Grundsätzlich sind Sportvereine als Regulativ in einer emotional aufgeheizten Gesellschaft anzusehen.
  • Sport ist eine gemeinsame Freizeitbeschäftigung, bei der das Thema Ausländerfeindlichkeit keine Chance hat.
  • Der Sportverein sorgt für eine soziale Integration.
  • Eckental ist eine sportliche Gemeinde mit weit gefächertem Angebot an Aktivitäten.
  • Wer sich für Kampfsport wie Judo, Karate, Selbstverteidigung und Selbstbehauptung in kniffligen Situationen interessiert, kann sich hier informieren.

3453 Button Bayern

sport pro gesundheit kl